Keramag: Spatenstich für neues Logistikzentrum

Neubau im Gewerbepark Ratingen in Lintorf / Warendrehscheibe für weiter wachsende Nachfrage / 30.000 qm große Halle mit 18.000 Palettenstellplätzen / Noch mehr Effizienz und Schnelligkeit bei der Auftragsabwicklung / Unternehmenschef Michael Hellmund: „Seit 110 Jahren dem Standort verbunden“

 

Ratingen. Die Keramag AG bekennt sich weiter zum Standort Ratingen. Am 25. November 2013 erfolgte der symbolische Spatenstich für den Baubeginn eines 30.000 Quadratmeter großen Logistikzentrums in Lintorf, an dem Michael Hellmund (Vorstandsvorsitzender des Traditionsunternehmens Keramag AG), Jörg Schröder (Geschäftsführender Gesellschafter des Investors und Projektentwicklers Alpha Industrial), Michael Dufhues (Vorstand des Bauunternehmens Bremer AG) und Harald Birkenkamp (Bürgermeister der Stadt Ratingen) sowie Gäste aus Wirtschaft und Politik teilnahmen. Keramag ist „Ankermieter“ im neuen Gewerbepark Ratingen mit verkehrsgünstiger Anbindung an die A 524 und an das Breitscheider Autobahnkreuz. Auf dem 80.000 qm großen früheren VAG-Gelände plant der Projektentwickler Alpha Industrial Investitionen für den „Gewerbepark Ratingen“ in Höhe von insgesamt 30 Millionen Euro. Neben dem Neubau für Keramag entsteht in 2014 eine weitere Immobilie mit 14.000 qm Neubauflächen, die ab 4.000 qm teilbar sind.

 

 

Keramag trägt mit dieser Entscheidung der national wie international weiter wachsenden Nachfrage nach hochwertiger Sanitärkeramik sowie Wannen und Badmöbeln Rechnung, die zusätzliche Lagerkapazitäten erfordere. Das neue „maßgeschneiderte“ und hochmoderne Logistikzentrum werde als zentrale Drehscheibe für den Versand der Produkte dienen, die in den beiden Keramag-Werken Wesel (Niederrhein) und Haldensleben (bei Magdeburg) hergestellt werden. Der Markenhersteller verspricht sich von dem neuen 205 m langen und 105 m breiten Gebäude weitere Verbesserungen bei der Effizienz und Schnelligkeit der Auftragsabwicklung, die den Kunden des deutschen Sanitärfachhandels und des dort beziehenden Sanitärfachhandwerks zugutekommen. 20 Verladetore sollen den Warenumschlag beschleunigen und erleichtern. Über 18.000 Palettenstellplätze werden in Regalen verfügbar sein. Das Innenblocklager weist eine Kapazität von 3.600 Paletten auf, das Außenblocklager bietet Raum für 7.500 Paletten. Hinzu kommen 2.100 Kleinteileplätze für Boxen.

 

Keramag-Chef Michael Hellmund hob beim Spatenstich die Verbundenheit mit dem Standort hervor, dem das Unternehmen seit der Gründung im Jahr 1903 die Treue halte. So sind in der Hauptverwaltung und im neuen Logistikzentrum 180 Mitarbeiter beschäftigt. Die Gesamtzahl der Keramag-Mitarbeiter beläuft sich aktuell auf ca. 780 Personen. Michael Hellmund weiter: „Für uns war es im besten Sinne des Wortes naheliegend, dass auch unser neues Warenverteilzentrum in Ratingen angesiedelt wird. Damit setzen wir ein Zeichen im Sinne der Wirtschaftsförderung. Und wir beweisen nicht nur unser Vertrauen in eine zukunftsorientierte Standortpolitik, sondern werden auch unserer Verantwortung als Arbeitgeber gegenüber der Ratinger Bevölkerung gerecht.“

 

„Auch für das Unternehmen Alpha Industrial ist dieser heutige Spatenstich ein großer Schritt in die Zukunft, an einem der wichtigsten Märkte Deutschlands diese Investition tätigen zu können. Mit dem Traditionsunternehmen Keramag als wichtigen Ankermieter konnten wir die Grundlage für ein langfristig orientiertes Konzept des neuen ‚Gewerbepark Ratingen‘ schaffen“, sagte Jörg Schröder, Geschäftsführender Gesellschafter Alpha Industrial. „Der Standort ist für diese Art der Nutzung sehr geeignet und soll Gewerbe- und Produktionsunternehmen ansprechen, die im Großraum Düsseldorf aktiv sind oder aber die Nähe zum Düsseldorfer Flughafen benötigen.“ Schröder weiter: „Da wir von Alpha Industrial vom Standort Ratingen überzeugt sind, bauen wir auch 14.000 qm moderne Gewerbe- und Logistikflächen spekulativ, um diese Herstellern und Dienstleistern kurzfristig anbieten zu können.“

 

„Keramag ist ein wichtiges Unternehmen in Ratingen. Der Markenname ist weltweit bekannt. Ich freue mich daher sehr über die Entscheidung, das neue Logistikzentrum in Ratingen zu errichten. Das ist ein toller Beleg für die Standortverbundenheit des seit mehr als einhundert Jahren in Ratingen ansässigen Unternehmens“, so Harald Birkenkamp, Bürgermeister der Stadt Ratingen. „Mit dem neuen modernen Gewerbepark von Alpha Industrial im Gewerbegebiet Ratingen-Lintorf werden die Voraussetzungen für die Ansiedlung neuer Unternehmen und Arbeitsplätze geschaffen. Für Ratingen ist das ein Leuchtturmprojekt.“