Spülrandlose WCs: neue Marktoffensive von Keramag

„Rimfree“: Werbehilfen zur Unterstützung der Vertriebspartner bei der lokalen Vermarktung / „Ausgezeichnete“ Trendprodukte mit hygienischen Systemvorteilen / Gezielte Bedarfs- weckung und -lenkung / Breites Zielgruppen-Spektrum mit erheblichem Marktpotenzial /

 

Ratingen. Eine ungewöhnliche Marktoffensive hat die Keramag AG jetzt für die neue spülrandlose WC-Generation „Rimfree“ gestartet. Kernziel ist, dem deutschen Sanitärgroßhandel und -handwerk schlagkräftige Vermarktungshilfen an die Hand zu geben, um die erhebliche Nachfrage zu bedienen.

 

Beate Vetter, Leiterin Marken-Kommunikation, bringt die Hintergründe so auf den Punkt: „Unsere spülrandlosen WCs haben sich seit der Einführung im Frühjahr 2012 zu einem Renner am Markt entwickelt. Die bauartbedingten Systemvorteile bei Hygiene und Pflegeleichtigkeit haben einen regelrechten Boom ausgelöst. Jetzt kommt es darauf an, gemeinsam den Bedarf zu wecken und zum Fachhandel zu lenken. Dabei unterstützen wir unsere Vertriebspartner durch ein maßgeschneidertes Vermarktungs-Paket.“

 

In diesem Sinne stellt Keramag den Sanitär-Profis kostenfrei Produktfolder, Flyer mit Händlerfeld, Florpost-Beileger, Poster und Anzeigenvorlagen zur Verfügung. Diese Werbehilfen erleichtern die erfolgreiche Ansprache aller hier relevanten Zielgruppen. Dazu zählen nicht nur private Bauherren und Modernisierer, sondern auch Krankenhäuser, Altenheime, Reha-Zentren, Sport- und Feizeitstätten sowie Hotel- und Gastronomiebetriebe.

 

Verfügbar sind „Rimfee“-Varianten derzeit für die Serien „Renova Nr. 1“, „4U“ und „iCon“. Dass diese Trendprodukte objektiv höchste Anforderungen erfüllen, zeigt die kürzlich erfolgte Auszeichnung des „iCon“-WCs mit dem Gütesiegel „Plus X Award“ in den vier Kategorien Innovation, High Quality, Design und Funktionalität.

 

Die wandhängenden Tiefspül-WCs unterscheiden sich im Design des Außenbeckens nicht von den Varianten mit Spülrand. Sie sind mit einer 6 l-Spülung ausgestattet, das „Renova Nr. 1“-WC kann auch mit 4,5 l betrieben werden. Die innovative Technologie für spülrandlose WCs setzt Maßstäbe in puncto Hygiene und Pflegeleichtigkeit – sowohl in privaten Haushalten als auch in stark frequentierten Bereichen öffentlicher und gewerblicher Sanitärräume. Gegen Aufpreis sind die WCs auch mit der Spezialglasur „KeraTect“ lieferbar, die den Pflegeaufwand weiter reduziert.