Tag des Bades: volles Programm bei Keramag


Über 500 Besucher bei der Neuheiten-Präsentation 2013 / Zahlreiche Besucher mit konkreten Renovierungsplänen / Anspruchsvolle Komplettbadserien im Mittelpunkt / Wachsendes Interesse an barrierefreien Badkonzepten /

Ratingen. Mehr als 500 Besucher haben die Gelegenheit genutzt, sich am „Tag des Bades“ bei Keramag über den neuesten Stand der Badkultur zu informieren. Das Ratinger Traditionsunternehmen hatte die Bevölkerung zum Besuch der Neuheiten-Präsentation am 14. September eingeladen.

Mehr als 500 Besucher haben die Gelegenheit genutzt, sich am „Tag des Bades“ bei Keramag über den neuesten Stand der Badkultur zu informieren. Das Ratinger Traditionsunternehmen hatte die Bevölkerung zum Besuch der Neuheiten-Präsentation am 14. September eingeladen.

Beate Vetter, die Leiterin Marken-Kommunikation, zeigte sich vor allem mit dem großen Interesse der Gäste an neuen Konzepten und Produkten sehr zufrieden. Zahlreiche Besucher hätten die Gelegenheit genutzt, um anhand mitgebrachter Grundrisse Ideen und Anregungen für konkrete Neubau- und Modernisierungsprojekte zu sammeln. Beate Vetter weiter: „Die Anfragen haben sich vor allem auf attraktive Gesamtkonzepte gerichtet, die Markenqualität, Funktion, Design, Hygiene und Wassereinsparung auf einen ausgewogenen Nenner bringen. Besonders gut angekommen sind unsere neuen Komplettserien ‚it!‘ und ‚Renova Nr. 1 Comprimo NEU‘. In vielen Gesprächen konnten wir feststellen, dass Badkomfort immer mehr als wichtiger Teil der Lebensqualität verstanden wird. Offenkundig wächst die Bereitschaft, in hochwertige Badausstattungen als bleibende Werte zu investieren.“

Ausgeprägtes Interesse habe sich auch an barrierefreien Gestaltungskonzepten gezeigt. Hier gelte das Generationenbad „Dejuna“ inzwischen als richtungsweisend. Beate Vetter zum künftigen Bedarf: „Die Zahl der über 65jährigen Bundesbürger wird bis 2035 um über 40 % auf fast 24 Mio. Menschen steigen. Und 59 % der Senioren möchten in ihren jetzigen Wohnungen bleiben. Um dies zu gewährleisten, sind gerade in den Badezimmern erhebliche Investitionen erforderlich.“

Angesichts des großen Besucherzuspruchs plant die Keramag AG, auch zukünftig zum jährlich stattfindenden „Tag des Bades“ einzuladen. Damit will das 110 Jahre alte Unternehmen wiederum seine Verbundenheit mit dem Standort Ratingen unterstreichen.