iCon: vielseitiges Möbelprogramm um drei Trendfarben erweitert

Bad-serie iCon

„iCon“-Badmöbel jetzt auch in „Lava matt“, „Holzstruktur Eiche Natur“ und „Alpin matt“ lieferbar / Trends zu dunklen Farben sowie matten und strukturierten Oberflächen attraktiv umgesetzt / Badambiente zeitlos-modern oder extravagant inszenierbar / Kreative Kombinationsvielfalt der Komplettbad-Serie weiter ausgebaut /

 

Essen/Ratingen. Zur SHK Essen stellte Keramag drei neue Trendfarben für die vielseitig kombinierbaren Möbelelemente der erfolgreichen Komplettbadserie „iCon“ (designed by code.2.design) vor. Neben den hochglänzenden Trendfarben „Alpin“, „Burgund“ und „Platin“ gibt es jetzt auch matte Dekore in „Lava matt“, „Holzstruktur Eiche Natur“ und „Alpin matt“. Die neuen Farbvarianten für Korpus, Auszüge, Schubladen und Schranktüren orientieren sich an aktuellen Gestaltungstrends wie dem verstärkten Einsatz matter und dunkler Farben sowie optisch strukturierter Elemente in Naturoptik.
 
Das erfolgreiche Komplettbadprogramm „iCon“ bietet damit eine noch größere Variationsvielfalt zur stimmigen Komposition innovativer Raumkonzepte. Die Bandbreite der Gestaltungslösungen reicht dabei von einem zeitlos-klassischen Design bis zu hoch individuellen Lösungen mit extravaganten Kombinationen von Sanitärobjekten und Möbelelementen.
 
Alle Möbel sind in Form und Funktion auf die „iCon“-Keramikobjekte abgestimmt. Die Schubladenelemente, Unter-, Hoch- und Seitenschränke sowie der Spiegelschrank, verschiedene Lichtspiegelelemente und Ablagen schaffen neben großzügigem Stauraum und vielen Ablagemöglichkeiten auch die Grundlage für neuartige Gruppierungen der Möbel und Sanitärobjekte. „iCon“ lässt ganz unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten eines urban geprägten Stils zu. Neben der zeitlos-modernen Variante lässt sich durch das gekonnte Spiel mit verschiedenen Ebenen, Farben und Ausladungen eine ebenso individuelle wie extravagante Optik realisieren. Außergewöhnlich ist beispielsweise die Verbindung von Spiegelschrank und bodentiefem Seitenschrank oder die Kombination von Schubladenelement und Seitenschrank. Bei den Lichtspiegelelementen besteht zudem die Möglichkeit, die Lichtleiste vor der Installation aus der Mittelachse nach links oder rechts zu versetzen, was insbesondere in Verbindung mit korrespondierend montierten Ablagen neben oder unter dem Spiegel ganz persönliche Akzente setzt. Die Möbel können in vielfältiger Weise miteinander in Bezug gesetzt werden, so dass die Architektur und die Wirkung des Bades immer wieder neuartige Impulse erhalten.
 
Das Keramikprogramm umfasst ein umfangreiches Angebot an Waschtischen, je ein wandhängendes WC und Bidet, eine bodenstehende Tiefspül-Kombination sowie Bade- und Duschwannen. Alle Waschbecken sind in einer schlichten, zeitlos-modernen Formensprache gehalten und zeichnen sich durch eine geradlinige Außenkontur, organisch fließende Innenbecken und großzügige Ablageflächen aus. Die WCs sowie das Bidet nehmen die organisch fließende Innenkontur der Waschtische auf und setzen damit einen Kontrapunkt zur strengen Außengeometrie der Waschbecken. Der WC-Sitz ist optional mit einer Absenkautomatik ausgestattet. Bei den WCs sind zwei spülrandlose Varianten verfügbar. Das wandhängende Rimfree-WC wurde bereits 2012 mit dem „Plus X Award“ in den vier Kategorien Innovation, High Quality, Design und Funktionalität ausgezeichnet. Zusätzlich wurde jetzt auch eine bodenstehende Tiefspül-WC-Kombination „Rimfree“ ins Programm aufgenommen. Alle Sanitärobjekte sind in „Alpin weiß“ und auf Wunsch mit der schmutzabweisenden Oberflächenveredelung „KeraTect“ erhältlich.